Teilnahmebedingungen

Wer kann sich bewerben?

Um den Landespreis bewerben können sich kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk sowie technologischer Dienstleistung

  • mit Sitz in Baden-Württemberg und
  • einem Jahresumsatz bis zu 100 Mio. Euro und
  • max. 500 Beschäftigten.

Bestehen bei einem Unternehmen Mehrheitsbeteiligungen mit anderen Unternehmen, so ist der Umsatz der Unternehmensgruppe maßgebend.

Ingenieurbüros müssen in Deutschland produzieren lassen.

Der Sonderpreis der MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH richtet sich gezielt an junge Unternehmen, die nicht älter als 10 Jahre sind und mit bis zu 100 Beschäftigten einen Umsatz von max. 10 Mio. Euro erzielen.

Wie können Sie sich bewerben?

Bewerbungen können in elektronischer Form über das Internet unter → bewerbung.innovationspreis-bw.de eingereicht werden. Die auf dieser Webseite eingetragenen Daten werden verschlüsselt auf einen sicheren Webserver übertragen.

Wer keinen Gebrauch von der elektronischen Datenübermittlung machen möchte, kann die Bewerbungsunterlagen postalisch in einfacher Ausfertigung bis zum oben genannten Bewerbungsschluss direkt beim

Regierungspräsidium Stuttgart
Informationszentrum Patente
Postfach 80 07 09
70507 Stuttgart

einreichen.

Beratend stehen Ihnen zur Seite:

Die Anschriften bzw. Ansprechpartner der für Sie zuständigen Stellen finden Sie unter → Innovationsberatung.

Wann ist der Bewerbungsschluss?

Die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb um den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg – Dr.-Rudolf-Eberle-Preis – 2016 hat am am 31. Mai 2016 geendet. Eine Bewerbung ist dieses Jahr leider nicht mehr möglich!

Der Landesinnovationspreis wird jährlich ausgeschrieben.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

→ zum Seitenanfang